PSEA Exchange Program in Landsdale, Pennsylvania, USA

Als Fazit kann ich nur festhalten, dass das Praktikum in den USA die wertvollste Auslandserfahrung meines bisherigen Lebens war und ich kann jedem, der die Möglichkeit hat, nur empfehlen diese Chance wahrzunehmen.

Was macht dieses Projekt besonders?

Die PSEA, Pennsylvania State Education Association, ist die Lehrergewerkschaft des Bundesstaates, in der auch unser Gastvater als Regionalpräsident ehrenamtlich mitarbeitet. Du besuchst verschiedenste Schulen und Schularten im Großraum rund um Landsdale (elementary schools, high schools, technical schools). Dabei wirst Du meistens von den Gasteltern selbst an der jeweiligen Schule abgesetzt und wieder abgeholt. Durch den ständigen Wechsel der Schularten liegt der Schwerpunkt auf der Hospitation. Allerdings freuen sich viele Lehrer über Präsentationen über Deutschland etc. - Eigeninitiative ist hier gefragt! Als Teaching Assistent hilfst Du in manchen Klassen aus, d.h. es geht vor allem um die individuelle Unterstützung schwächerer Schüler während der Unterrichtsstunde. Der merkliche Fortschritt der Digitalisierung an den Schulen (Laptops, Whiteboards, Dokumentarkameras) trägt zu einem hoch individualisierten und differenzierten Unterricht bei. Bei diesem Praktikum erhältst du also einen tollen Einblick in das amerikanische Schulsystem.
Sowohl die PSEA selbst, als auch unsere Gastfamilie war stets sehr bemüht uns die USA (Städte, Historie, Politik, Kultur) näher zu bringen! So verbrachten wir die Wochenenden bzw. einzelne Tage z.B. in New York, Washington D.C., Philadelphia und den Bergen Pennsylvanias.

Faktencheck

Alter der Schüler
3 - 18 Jahre (von Kindergarten bis High School)

Mögliche Tätigkeitsfelder

  • Hospitieren in verschiedensten Schularten
  • Kultureller Austausch, z.B. über Gemeinsamkeiten und Unterschiede hinsichtlich Kultur, Bildungs- und Schulsysteme etc. sprechen
  • Präsentationen bzw. Fragestunden über Deutschland
  • Assistant Teaching

Tagesablauf

  • Mo-Fr (je nach Schulart):
  • Beginn zwischen 7:20 und 8:30 Uhr
  • Ende zwischen 14:30 und 15:30 Uhr
  • Rest des Tages in der Regel Freizeit
  • Wochenenden: Trips mit den Gasteltern, unterstützt von PSEA, in die umliegenden Städte (Philadelphia, New York, Washington D.C.)

Praktikumsdauer
3 - 4 Wochen

Unterbringung
Bei einer sehr netten Gastfamilie; Haus befindet sich in einer schönen ruhigen Siedlung mit mehreren Einfamilienhäusern, zwei Praktikanten teilen sich ein Zimmer (mit zwei Betten) und ein Bad. Die Waschmaschine und den Trockner kann man mitbenutzen.

Die Schule im Web
PSEA Pennsylvania State Education Association

Wissenswertes

Notwendige Voraussetzungen

  • sehr gutes Englisch
  • ESTA-Visum rechtzeitig beantragen
  • Eigeninitiative für spontane Unterrichtseinheiten zur deutschen Sprache, Geographie, Geschichte
  • keine Impfungen notwendig
  • PSEA benötigt vor dem Praktikum ein Führungszeugnis (hierzu rechtzeitig Kontakt aufnehmen)

Kosten

  • Flug: ca. 600 – 800 €
  • ESTA-Visum: ca. 15 €
  • Gastgeschenke für die Gastfamilie, PSEA-Vorstand, Lehrkräfte an den Schulen, ggf. SchülerInnen
  • Verpflegung bei Wochenendtrips

Das darfst Du nicht vergessen

  • Gastgeschenke: für die Gastfamilie: Milka und Lindt, Alan mag Bier und deutschen Obstschnaps, Jane gefällt Deko, Badezusätze, Bodylotions. Für die Verantwortlichen der PSEA, denn die Organisation bezahlt Dir die kompletten vier Wochen/ kleine Mitbringsel für die Lehrer (Gummibärchen, Milkaschokolade, etc.)
  • Föhn, Handtücher, Bettwäsche, Lunchboxen etc. wird von Gastfamilie gestellt
  • Koffergewicht: Nicht zu viel mitnehmen, du wirst zahlreiche Gelegenheiten haben, günstig Kleidung zu kaufen
  • erweitertes Führungszeugnis rechtzeitig beantragen!
  • Auslandskrankenversicherung
  • Dresscode in der Schule: Formale Kleidung, keine Jeans; Hemden oder bessere Pullover; am "Casual Friday" sind dunkle Jeans in Ordnung; für Treffen mit PSEA stilvolle Kleidung
  • in der Schule immer einen Ausweis/ Pass mit sich führen
  • Lunch bringst Du Dir meist selbst mit, es wird mit den Lehrern zusammen gegessen
  • in der Schule wird sehr viel Wert auf Hygiene gelegt
  • Kreditkarte dringend notwendig
  • Tipp: schließe an das Praktikum eine Reise durch Pennsylvania an

Wem wir dieses Projekt wärmstens empfehlen

Die Gasteltern sind bezaubernd! Beiden war es sehr wichtig, dass wir so viel wie möglich an Erfahrungen und neuen Kenntnissen aus dem Aufenthalt mitnehmen. Wir haben so viele Schulen und Lehrkräfte kennengelernt und neue Ideen für den Unterricht und wie Schule funktionieren kann entwickelt. Der Fokus dieses Praktikums liegt nicht auf dem Durchführen von eigenen Unterrichtsstunden, sondern auf dem Austausch. Der PSEA ist es wichtig, durch das Projekt einen Austausch zwischen den USA und Deutschland herzustellen, sodass beide Seiten voneinander lernen können, neue Perspektiven entwickeln können und dadurch weiter zu wachsen. Gleichzeitig zeigt dieses Praktikum auf, wie wichtig es ist, dass Lehrkräfte ihre Stimme erheben und sich in Vereinen / Verbänden organisieren, um die eigene Profession zu stärken, eigene Interessen durchzusetzen und Weiterentwicklung von Schule und Unterricht möglich zu machen. Alles in allem ist es eine super Erfahrung, die dir mit Sicherheit gut im Gedächtnis bleiben wird und von der du lange zerren kannst!