Entdecke die richtige Motivation!

Denke zurück an deine eigene Schulzeit – hattest du dort Lehrerinnen oder Lehrer, die dich besonders geprägt haben? Persönliche Erlebnisse beeinflussen den Berufswunsch. Dabei können negative Erfahrungen, wie ein schlechter Lehrer oder eine schlechte Lehrerin, dazu motivieren, einem selbst und anderen zu beweisen, dass es besser geht! Ebenso können positive Erfahrungen mit besonders tollen Lehrkräften Lust machen, es dem Vorbild gleichzutun.

Jeder von uns hat einen anderen Lebensweg durchlaufen, wurde anders geprägt und trotzdem treff en sich unsere Wege. Wie bist du zu der Person geworden, die du heute bist? Wir finden, jeder sollte sich diese Frage stellen. Das hilft angehenden Lehrern und Lehrerinnen, sich selbst besser zu verstehen, denn unsere Motivation beeinflusst unser pädagogisches Handeln als Lehrkraft. Nur wenn wir uns dessen bewusst sind, können wir uns selbst reflektieren und zu den Lehrkräften werden, die wir sein wollen.

Mehr zu dem Thema, wie biografische Erfahrungen unser pädagogisches Handeln prägen, findest Du hier.

HERZ: In welcher Situation geht mein Herz auf, wenn ich an den Lehrberuf denke?


KOPF: Welches Ereignis in meinem Leben hat mich besonders in meinem Berufswunsch bestärkt?


HAND: Welchen Bildungsweg habe ich durchlaufen und gab es dabei Hindernisse?

Zu den Autorinnen: Carina, langjähriges Vorstandsmitglied der Studierenden im BLLV, hat Grundschullehramt in Passau studiert. Nina studiert in Passau Gymnasiallehramt und ist im Vorstand der Studierenden im BLLV aktiv. (Erfahre mehr über die Studierendengruppe Passau)