Stärkung der Lehrer*inpersönlichkeit

Was brauchen wir auf dem Weg dorthin?

Sechs Lehramtsstudierende haben sich mit Themen auseinandergesetzt, die aus ihrer Sicht besonders wichtig sind, um als starke Lehrerpersönlichkeit vor der Klasse zu stehen.

Den BLLV leitet ein ganzheitlicher Lernbegriff und die Überzeugung, dass gute Bildung nur mit Herz, Kopf und Hand gelingen kann. Deshalb stehen am Ende eines jeden Themenblocks Reflexionsfragen, die dich zum Nachdenken anregen sollen – mit Herz, Kopf und Hand. Schreibe die Antworten auf, um sie achtsam zu reflektieren und bewahre dir diese wertvollen Notizen für die Zukunft auf!


Auf dem Weg zum Lehrer-werden ist es wichtig, sich dem Perspektivwechsel vom Schüler zum Lehramtsstudenten oder von der Schülerin zur Lehramtsstudentin bewusst zu werden.

>> neue Perspektiven eröffnen


Die Beweggründe, Lehrer*in zu werden sind genauso vielfältig, wie die Anforderungen des Berufes selbst. Hast du schon mal darüber nachgedacht, warum du Lehrer*in werden willst?

>> die richtige Motivation entdecken


Als zukünftige Lehrkraft ist das Planen von Unterrichtsstunden, -einheiten, Proben etc. ein wichtiger Bestandteil des Alltags. Dabei machen eine gute Planung und Zeitmanagement uns das (Lehrer-)Leben deutlich leichter!

>> eine bessere Organisation finden


Bereits im Studium sind wir zeitweise großem Stress ausgesetzt, doch auch später kommt es für uns angehende Lehrer*innen immer wieder zu stressigen Zeiten. Wichtig ist, dass wir uns frühzeitig mit dem Thema Stress beschäftigen.

>> den Stress managen


Da in unserem Lehrauftrag die enorm wichtige Aufgabe der Werte- und Normenerziehung besteht, ist es an uns, den Schüler*innen eine tolerante Haltung zu verschiedenen Meinungen und politischen Ansichten zu vermitteln.

>> Politische Bildung erkunden