Taschenwoche 27.04.2015

Tausche Tasche gegen Meinung

„Sag uns deine Meinung und du bekommst dafür eine Tasche!“ Zahlreiche Lehramtsstudierende in Bayern machten mit bei unserer Taschenaktion im April 2015.

Viel Lob, etwas mehr Kritik und konkrete Verbesserungsvorschläge: Das ist die Bilanz unserer „Taschenwoche“. Vom 20. bis 24. April befragten die Landesstudentengruppen des BLLV Lehramtsstudierende an allen Unistandorten in Bayern zur Qualität ihres Studiums. Zum Dank fürs Mitmachen gab es eine Tasche mit unserem Motto „Zukunft gestalten – Lehrer werden“.

An allen Unis hatten die Lehramtsstudierenden viel zu sagen zum Thema „Was läuft gut im Studium, was nicht?“. Viele griffen zuerst zur roten Karte, um Kritik und Verbesserungsvorschläge aufzuschreiben. Die Kritik bezog sich unter anderem auf die Inhalte des Studiums (z.B. „zu wenig Pädagogik“, „Praxisbezug fehlt oft!“), die Struktur („Wo bleibt der lange versprochene Bachelor?“) und die Rahmenbedingungen an den Universitäten („zu wenig Platz in den Seminaren“).

Feedback unterscheidet sich nach Schulform und Fächerwahl

Aber auch mit Lob sparten sie nicht. Je nach Fächerwahl und Schulform wurden kleine Seminargruppen, die individuelle Betreuung und der Praxisbezug positiv hervorgehoben. Auch die Sinnhaftigkeit des Lehrberufs und die Arbeit mit Kindern gefallen den Studierenden gut.

Darüber hinaus brachten die Studierenden auch konkrete Verbesserungsvorschläge an. Sie forderten z.B. die Einführung des Bachelor-/Master-Systems und mehr Praxistipps zusätzlich zum Fachwissen. Außerdem schlugen sie eine Zulassungsbeschränkung für das Studium in Form einer Eignungsprüfung vor. Am Ende waren die Umfragewände voll mit grünen und roten Meinungskarten und die Jutebeutel verteilt.

Darüber hinaus entwickelten sich viele Gespräche über das Lehramtsstudium allgemein, die Arbeit der Studentengruppen und den BLLV.

Was passiert mit den Umfrage-Ergebnissen?

Die Landesstudentengruppen werten die Meinungen aller Befragten aus und tragen das Ergebnis an die entsprechenden Stellen der Universitäten weiter. So werden die Studierenden von den Menschen gehört, die in der Lehrerbildung mit entscheiden können.

Ein Nachtrag

Juli 2015 - Zunächst einmal war die allgemeine Resonanz unter den Befragten sehr groß. Die Studierenden freuten sich sehr, nach ihrer Meinung zu ihrem Lehramtsstudium und zu den bayernweiten Studienbedingungen gefragt zu werden. Auch die Idee, die grundlegenden Lob- oder Kritikpunkte aktiv an die Hochschulpolitik heranzutragen und damit eventuell Veränderungen zu bewirken, kam bei den Lehramtsstudenten sehr gut an. Die Studierenden im BLLV haben aktuell die Meinungskärtchen ausgewertet und zusammengefasst.

Das Feedback unterscheidet sich nach Schulform und Fächerwahl. Trotzdem möchten wir Euch die am häufigsten genannten Forderungen an die Lehrerbildung nicht vorenthalten:

  • Mehr Praxisbezug in den Seminaren, anstatt Vermittlung von reinem Fachwissen
  • Lernmaterial an Inhalt und Umfang dem späteren Lehrerberufsalltag anpassen
  • Ganzes Praxissemester, qualitativ hochwertig gestaltet
  • Konkrete Angebote zu Unterrichtsgestaltung
  • Größere Freiheiten bei Kurswahl und Möglichkeit der Schwerpunktsetzung
  • Schaffung von mehr Dozentenstellen und damit Seminarplätzen, um überfüllte Räume und im Extremfall Studienverzögerungen zu vermeiden
  • bessere Examensvorbereitung in Kursform
  • Überdenken der Prüfungs- und Klausurformate, z.B. Multiple Choice
  • Eignungstest als Zulassungsbeschränkung für Lehramtsstudium
  • Zusätzlich Bachelor-/Master als möglichen Abschluss anbieten

Einige unserer Studierendengruppen haben bereits erste Gespräche mit Dozenten geführt und auch hier wurde unsere Umfrageaktion und das Feedback als Anregung für die weitere Planung sehr positiv und dankend entgegen genommen. Weitere Gespräche finden aus zeitlichen und organisatorischen Gründen erst im kommenden Wintersemester statt.

Wir sind gespannt, wie es im Herbst weiter geht und halten Euch auf dem Laufenden! Wir bleiben auf jeden Fall an der Aktion dran und planen in weiteren Diskussionen dazu beizutragen, die Lehrerbildung auf lange Sicht zu verbessern! Vielen Dank für Eure Hilfe und Eure rege Beteiligung!

Für weitere Fragen, Ideen und Anregungen könnt ihr uns auch gerne eine Email schreiben: hochschulreferat (at) bllv.de