Lehrer und Klassenunterricht
OECD-Bildungsdirektor für Reform der Lehrerausbildung 11.01.2021

Pisa-Chef fordert mehr Praxis für Lehramtsstudierende

Der Chef der Pisa-Studie, OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher, hat zu einer Reform der Lehrerausbildung in Deutschland aufgerufen

Im Podcast "Die Schulstunde" des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) fordert der Chef der Pisa-Studie, OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher, eine Reform der Lehrerausbildung in Deutschland. "In der Lehrerausbildung können wir sehr viel von den leistungsfähigsten Bildungssystemen lernen", sagte er. "Dort wählt man sehr viel sorgfältiger aus, wer überhaupt in die Lehrerausbildung kommt."

In Finnland zum Beispiel sei der Praxistest viel entscheidender als der theoretische Test. "Die entscheidende Frage ist: Können Sie mit Schülern umgehen und arbeiten?" Das stellten dort erfahrene Lehrkräfte und Schulleiter schon früh fest und zwar noch bevor jemand sein Studium überhaupt aufnehme.

Die Ausbildung müsse außerdem schon frühzeitig viel mehr in die Schulen verlagert werden. "Dort sammelt man die entscheidenden Erfahrungen. Dort kann man auch das, was man an der Universität lernt, sehr früh an der Praxis testen", sagte Schleicher. "Heute ist immer noch so die Idee: Ich studiere und mache dann ein Praktikum." Das reiche heute aber nicht mehr.

Vor allem in der aktuellen Corona-Krise zeige sich, dass sich die Aufgabe der Lehrkräfte verändert habe. "Es geht eben nicht mehr vorwiegend um Wissensvermittlung. Das kann Technologie heute schon ganz gut", sagte Schleicher. "Sondern als Lehrkraft von heute, von morgen, müssen Sie ein guter Coach sein, ein guter Mentor sein."

Wir, die Studierenden im BLLV, begrüßen die Aussagen von Herrn Schleicher. Auch wir zählen als äußerst wichtigen Punkt zu unseren politischen Forderungen einen intensiveren Praxisbezug durch die Einführung eines Praxissemesters, mehr reflektierte Schulbesuche und partizipierende Praktika sowie praxisnahe Dozierende. Die ausführlichen Deatails zu unserer Position könnt Ihr hier nachlesen.

Außerdem arbeitet der BLLV seit Jahren an dem "Modell der flexiblen Lehrerbildung". Denn in Schulen und Universitäten wird immer noch noch nach den Konzepten des vergangenen Jahrhunderts gelehrt und gelernt. Wie Lehrerbildung gestaltet werden muss, damit zukünftige Generationen den Anforderungen ihrer Zeit gerecht werden können, zeigt der BLLV mit seinem Reformvorschlag, dem Modell "Flexible Lehrerbildung" auf. Das BLLV-Modell sowie weitere Informationen rund um die Lehrerbildung findet Ihr hier.