SMA Sampoerna Academy, Bogor, Indonesien

Alle Zweifel, die ich zuvor hegte, wurden bereits am ersten Tag beschwichtigt! Die freundliche, zuvorkommende und hilfsbereite Art der Indonesier lies mich alle Sorgen vergessen und ich fühlte mich einfach nur wohl. Ich erlebte den Islam als eine weltoffene und respektvolle Religion.

Was macht dieses Projekt besonders?

Die SMA Sampoerna Academy, eine private Internatsschule, zeichnet sich durch ihre internationalen Bildungsprogramme, verknüpft mit der Internatsbildung aus. Die interessante und aufschlussreiche Schulkultur beruht auch auf der dort verankerten muslimischen Religion und schließlich der herzlichen Art der Indonesier. Die eigenen Fähigkeiten als Lehrperson werden dort sehr geschätzt und so wirst du schnell als Mitglied dieser Schule aufgenommen. Die Unterrichtssprache vieler Fächer ist Englisch.

Faktencheck

Alter der Schüler
10. - 12. Klasse

Mögliche Tätigkeitsfelder

  • Unterstützung im Deutschunterricht
  • Hospitation in anderen Fächern
  • Hilfe bei Unterrichtsvorbereitung-und durchführung (z.B. Texte vorlesen für richtige Aussprache, kleine Präsentationen,..)
  • Teilnahme an 'Clubs' (=Freizeitaktivitäten der Schüler, z.B. Traditioneller Tanz, Chor..)
  • Begleitung bei Schulausflüge

Tagesablauf

  • 7.00 – 16.00 Uhr
  • 7.00 – 14.00 Uhr: Unterricht
  • 14.00 – 16.00 Uhr: Vor- und Nachbereitung
  • ab 16.00 Uhr: Clubs(optional)

Praktikumsdauer
ca. 8 Wochen

Unterbringung
Internatschule; Unterbringung in eigenem Zimmer mit Bad im Mädchen- bzw. Jungsgebäude (je nach Geschlecht) 

Die Schule im Web
Sampoerna Academy Private School

Wissenswertes

Notwendige Voraussetzungen

  • Englisch notwendig, Indonesisch (lernt man vor Ort, aber Basics vorab hilfreich)
  • Visum: ca. 2 Monate vor der Reise beantragen
  • Impfungen: Tollwut, Meningokokken, Hepatitis A+B, Tetanus

Kosten

  • Flug: ca. 500 - 600 €
  • Visum: ca. 60 € (Achtung! Beträge im Internet unterschiedlich, genau informieren)
  • Verpflegung (Frühstück,-Mittag,-und Abendessen) und Unterkunft an der Schule kostenlos
  • Impfungen: übernimmt teils die Krankenkasse (vorab informieren)
  • Wochenendausflüge: geringe Reisekosten innerhalb des Landes
  • Gastgeschenke (optional)

Das darfst Du nicht vergessen

  • Moskitonetz, Insektenspray, dünnen Schlafsack
  • an den Clubs teilnehmen und nach anderen Freizeitaktivitäten gezielt fragen (tolle Angebote!)

Wem wir dieses Projekt wärmstens empfehlen

Du zeigst großes Interesse an einer fremden Sprache, Religion und Kultur, dann bist du hier goldrichtig. Die indonesische Sprache zumindest etwas zu beherrschen, ist durchaus von Vorteil. Gleichzeitig darfst du dich von den anderen kulturellen und hygienischen Gegebenheiten nicht abschrecken lassen. Aufgeschlossenheit öffnet hier einem so manche Türen – die Menschen in Indonesien sind sehr freundlich und hilfsbereit. Das eigenständige Unterrichten führt, neben der gewinnbringenden Praxiserfahrung, zu einem starken Selbstbewusstsein und erweist sich als durchaus hilfreich für den angehenden Lehrberuf.

Erste Einblicke

Film ab